Zum Inhalt springen

Ergebnisse der 2. Runde

Die 2. Runde fand vom 18. bis 31. März online statt. Diesmal waren die Aufgaben anspruchsvoller und es gab eine zeitliche Begrenzung von 4 Stunden. Von 62 Teilnehmer:innen, die sich für die 2. Runde qualifizierten, gaben 53 die Lösungen ab. Unter Zeitdruck gelang es jedoch niemandem mehr als 85 von möglichen 118 Punkten zu erreichen.

Das beste Ergebnis erzielte Leonard Kottisch aus Niedersachsen (Cäcilienschule Oldenburg) mit 84 Punkten, gefolgt von Daniel Pahi aus Bayern (Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium in Lauf a.d.Pegnitz) mit 83,5 Punkten sowie Eva Lotte Lindner aus Schleswig-Holstein (Ludwig-Meyn-Gymnasium in Uetersen) und Konrad Jannes Köhler aus Sachsen (Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig), die jeweils 81 Punkte erreichten. Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt qualifizierten sich 19 Teilnehmer:innen für die Endrunde der deutschen Linguistik-Olympiade. Dafür mussten mindestens 56 Punkte erreicht werden. Die Schüler:innen werden am 9.-11. Mai in Berlin um die Bestplatzierung bei der nationalen Olympiade sowie um die Qualifizierung für die Internationale Linguistik-Olympiade (IOL) kämpfen. Dieses Jahr werden die 8 Besten an der IOL im Juli teilnehmen. Wir wünschen allen viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert